Antithese zum Kommentar von Peter-André Alt

25. März 2021

Dies ist ein Gastbeitrag des MNFT, vertreten durch den Sprecher Prof. Andreas Terfort.       Ein Exzerpt dieses Textes ist am 15.03.2021 in der Berliner Zeitung erschienen und kann als vollständige .pdf-Version hier heruntergeladen werden; oder hier direkt von der Seite des MNFT.

Stellungnahme zum Bayerischen Hochschulgesetz

18. Januar 2021

    Der Philosophische Fakultätentag sieht in dem Eckpunktepapier der Bayerischen Staatsregierung Chancen, aber auch gravierende Risiken für die bewährte Qualität der bayerischen Hochschullandschaft. Dabei sind besonders hervorzuheben: Transfer als Aufgabe von Hochschulen darf nicht zulasten ihrer Kernaufgaben Forschung und Lehre gehen. Die zentrale Rolle der Fakultäten und die Mitsprache der Statusgruppen sind nicht verhandelbar. … Read More

Stellungnahme des VHD zur Situation von Promovierenden und Post-Docs während der Corona-Pandemie

5. Januar 2021

    Ein Jahr geht seinem Ende entgegen, das an den Universitäten tiefe Spuren hinterlassen wird. Unter den Einschränkungen von Pandemie und Lockdown hatte vor allem der wissenschaftliche Nachwuchs zu leiden. Auf seine Situation macht die folgende Stellungnahme des Historikerverbandes aufmerksam:   Die Corona-Pandemie stellt den gesamten Wissenschaftsbetrieb vor massive Probleme, gerade auch die archivgestützte … Read More

Nochmals zum Fall Giffey

7. Oktober 2020

  Die Frage, ob Fakultäten und Universitäten in der Lage sind, das Problem der Dissertationsplagiate adäquat zu behandeln, kann dem Philosophischen Fakultätentag nicht gleichgültig sein. Erweisen sie sich dazu (zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung) als unfähig, droht weiterhin die als Ausweg gerne vorgeschlagene, in Wirklichkeit hochproblematische Entmündigung durch die Einrichtung zentraler Agenturen. Als ein Fiasko … Read More

Umfrage des PhFT zur aktuellen Lehrsituation

27. Juli 2020

    Das Corona-Semester Im Juni 2020 hat sich der Philosophische Fakultätentag an die Delegierten seiner über 100 Mitgliedsfakultäten gewandt, um herauszufinden, in welcher Lage sich die Geisteswissenschaften an den einzelnen Hochschulstandorten gegen Ende des ersten Corona-Semesters befinden, wie sich die Hochschulleitungen verhalten haben, wie für das kommende Semester geplant wird und wie die verschiedenen … Read More

Präsenz der Lehre zwischen Prä- und Postcoronazän. Ein Essay (2)

11. Juni 2020

Präsenz der Lehre zwischen Prä- und Postcoronazän. Ein Essay (Teil 2) Marko Demantowsky (Basel) / Gerhard Lauer (Basel)     Text in Englisch: Teaching between Pre- and Post-Corona. An Essay(2)     Schibbolethismus ‘Präsenz’ ist zum Schibboleth für gelingendes Lernen und Lehren im laufenden Frühjahrs- bzw. Sommersemester geworden und wird es wohl auch noch im … Read More

Es ist nicht alles Gold, was glänzt

20. Mai 2020

    Klar, das Seminar ist die Königsklasse der Lehrveranstaltungen. Wo, wenn nicht hier, lernt man das intensive Sich-Einlassen auf Texte, das „deep reading“, wie man jetzt so schön sagt? Das gilt sicher ganz besonders für die Altertumswissenschaften und ihre sperrigen, nur durch kleinteilige Hermeneutik zu erfassenden Quellen. Jetzt keine Seminare halten zu dürfen, bedeutet, … Read More

Zweierlei Maß für Politiker-Plagiate

12. Mai 2020

  Der Philosophische Fakultätentag hat sich in den vergangenen Jahren wiederholt mit dem Thema von Plagiaten in Dissertationen auseinandersetzen müssen. In der Öffentlichkeit sind dabei vor allem Politikerplagiate präsent. Auch wenn sie in Wirklichkeit nur einen Bruchteil der Fälle darstellen, mit denen sich die Fakultäten zu beschäftigen haben, ziehen sie große Aufmerksamkeit auf sich. Kürzlich … Read More

Präsenz der Lehre zwischen Prä- und Postcoronazän. Ein Essay (1)

1. Mai 2020

  Präsenz der Lehre zwischen Prä- und Postcoronazän. Ein Essay (Teil 1) Marko Demantowsky (Basel) / Gerhard Lauer (Basel)   Nähe und Distanz. Zur Topik des Redens über das Lernen Lernen braucht Nähe. Das sagen viele wie etwa Bill Gates angesichts der gegenwärtigen Herausforderungen, Schulen, Hochschulen und Universitäten auf digitales Lernen umzustellen. Das Lernen sei … Read More

Die Verantwortung der Intellektuellen

11. März 2020

  Der deutsche Publizist und Politologe Nils Heisterhagen postuliert: „Die Denker fehlen, und zwar die sokratischen Denker. Sie haben Verantwortung. Diese sollten sie beweisen. Sie sollten nicht einfach den „Politikern“ die Veränderung überlassen, sondern sie selbst mitgestalten – und das überhaupt wollen.“ Die Verantwortung der Intellektuellen   Wo sind die Intellektuellen? Wir hatten Trump, den Brexit, … Read More